header

Profil

Herzlich willkommen!

Bei der Entstehung, Aufrechterhaltung und in Behandlung von Erkrankungen wirken psychologische Prozesse, soziale Strukturen und biomedizinische Faktoren in vielfältiger Weise zusammen. Diesem Zusammenwirken widmet sich unser Institut in den Bereichen Forschung, Lehre und Patientenversorgung.

Forschung

In unserem Institut für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie besteht eine enge Verzahnung grundlagenwissenschaftlicher und klinisch angewandter Fragestellungen, die sich in interdisziplinär arbeitenden, vernetzten und dynamischen Forschungsgebieten widerspiegelt. Die Schwerpunkte unserer Institutsarbeit liegen in den Bereichen

  • Schmerzforschung,
  • Entwicklungsverläufe im Alter
  • Risikofaktoren und Belastungen im Kindesalter.

Durch eine enge Kooperation mit anderen Instituten und Kliniken in Rostock, bundesweit und international, werden weitere neuropsychologische und psychophysiologische Fragestellungen untersucht

  • bei organischen Erkrankungen (z. B. Morbus Fabry, Morbus Gaucher, Multiple Sklerose)
  • in der Zahnheilkunde

Zudem bestehen enge Kooperationen im Bereich der Onkologie, hier insbesondere mit der Arbeitsgruppe AYA (adolescents and young adults) der Universitätsmedizin Rostock zur psychosozialen Versorgung Jugendlicher und junger Erwachsener mit Krebs.