header

Publikationen

2017

Dresler T, Meyer B, Kropp P (2017). Non-pharmacological migraine treatment - A practice-oriented summary. MMW Fortschr Med. 2017 Jun; 159(10):59-63. doi:10.1007/s15006-017-9709-z.

Gebhardt M, Kropp P, Jürgens TP, Hoffmann F, Zettl UK (2017). Headache in the first manifestation of Multiple Sclerosis - prospective, multicenter study. Brain and Behavior (in press).

Kropp P, Meyer B, Dresler T, Fritsche G, Gaul C, Niederberger U, Förderreuther S, Malzacher V, Jürgens TP, Marziniak M, Straube A. (2017). Entspannungsverfahren und verhaltenstherapeutische Interventionen zur Behandlung der Migräne. Leitlinie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft. Schmerz doi: 10.1007/s00482-017-0214-1.

Kropp P, Meyer B, Meyer W, Dresler T. (2017). An update on behavioral treatments in migraine - current knowledge and future options. Expert Rev Neurother. 2017 Sep 6. doi: 10.1080/14737175.2017.1377611. (Epub ahead of print).

Lukas J, Cozma C, Yang F, Kramp G, Meyer A, Neßlauer AM, Eichler S, Böttcher T, Witt M, Bräuer AU, Kropp P, Rolfs A (2017). Glucosylsphingosine Causes Hematological and Visceral Changes in Mice - Evidence for a Pathophysiological Role in Gaucher Disease. Int J Molecular Sciences (in press).

Mueller-Hilke B, Hahn H, Kropp P, Kirschstein T, Ruecker G. (2017) Test anxiety in medical school is unrelated to academic performance but correlates with an effort/reward imbalance. PLOS one Feb 9; 12(2):e0171220.doi:
10.1371/journal.pone.0171220

Meyer B, Niederberger U, Sorgenfrei V, Kropp P. (2017) Kopfschmerz unter (Selbst-)kontrolle. MMW Fortschritte der Medizin 159(2):62-65

Wogenstein F, Gaul C, Kropp P, Scheidt J, Siebenhaar Y, Drescher J (2017). Design and Implementation of a Platform for the Citizen Science Project Migraine Radar. Human Computation of it - Information Technologies (accepted).

 

 

2016

Harbeck B, Danneberg S, Rahvar AH, Haas CS, Lehnert H, Kropp P, Mönig H. Exploring the Impact of Short- an Long-Term Hydrocortisone Replacement on Cognitive Function, Quality of Life and Catecholamine Secretion: A Pilot Study. Appl Psychophysiol Biofeedback. 2016 May 12. (Epub ahead of print).

Hamerla G, Kropp P, Meyer B, Rocco A, Jürgens TP, Walter U. Midbrain raphe hypoechogenicity in migraineurs: An indicator for the use of analgesics but not triptans. Cephalalgia. 2016 Aug 17. pii:0333102416665225. (Epub ahead of print)

Keller A, Meyer B, Wöhlbier HG, Overath CH, Kropp P. (2016) Migraine and Meditation: Characteristics of Cortical Activity and Stress Coping in Migraine Patients, Meditators and Healthy Controls-An Exploratory Cross-Sectional Study. Appl Psychophysiol Biofeedback. 2016 Mar 16. (Epub ahead of print).

Kropp P, Meyer B (2016). Indikationsstellung zur Verhaltenstherapie. Psychotherapeut, 7, 1-5  DOI 10.1007/s00278-016-0110-7.

Kropp, P, Meyer B, Dresler T, Fritsche G, Gaul C, Niederberger U, Förderreuther S, Malzacher V, Jürgens TP, Marziniak M, Straube A. (2016). Entspannungsverfahren und verhaltenstherapeutische Interventionen zur Behandlung der Migräne. Leitlinie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft. Nervenheilkunde 35 7-8: 502-515.

Meyer B, Keller A, Wöhlbier HG, Overath CH, Müller B, Kropp P (2016). Progressive muscle relaxation reduces migraine frequency and normalizes amplitudes of contingent negative variation (CNV). J Headache Pain. 2016 Dec; 17 (1):37.doi: 10.1186/s10194-016-0630-0. Epub 2016 Apr 18.

Tanislav C, Grittner U, Fazekas F, Thijs V, Tatlisumak T, Huber R, von Sarnowski B, Putaala J, Schmidt R, Kropp P, Norrving B, Martus P, Gramsch C, Giese AK, Rolfs A, Enzinger C (2016). Frequency and predictors of acute ischaemic lesions on brain magnetic resonance imaging in young patients with a clinical diagnosis of transient ischaemic attack. Eur J Neurol. 2016 Apr 23. doi: 10.1111/ene.13012. (Epub ahead of print)

2015

  • Drescher J, Wogenstein F, Evers S, Gaul C, Kropp P, Scheidt J (2015). Projekt Migräne Radar. Nervenheilkunde 10; 818-824.

  • Fazekas F, Enzinger C, Schmidt R,Grittner U, Giese AK, Hennerici MG, Huber R, Jungehulsing GJ, Kaps M, Kessler C, Martus P, Putaala J, Ropele S, Tanislav C, Tatlisumak T, Thijs V, von Sarnowski B, Norrving B, Rolfs A, SIFAP 1 Investigators (2015). Brain magnetic imaging findings fail to suspect Fabry disease in young patients with an acute cerebrovascular event. Stroke. 2015 Jun;46(6):1548-1553.

  • Harbeck B, Haas CS, Suefke S, Kropp P, Moenig H (2015). Headache and Depression in Patients with Hypothalamic-pituitary Disorders-etiology and Risk Factors. Exp Clin Endocrinol Diabetes. 123(9):571-574.

  • Harbeck B, Suefke S, Haas C, Lehnert H, Kropp P, Moenig H (2015). No stress after 24-hour on-call shifts? J Occup Health. 2015 Jun 25. (Epub ahead of print).

  • Kropp P, Meyer B, Landgraf MN, Ruscheweyh R, Ebinger F, Straube A (2015). Psychologische Behandlung des Kopfschmerzes bei Kindern und Jugendlichen - Evidenzlage. Nervenheilkunde 34(8):607-610.
  • Kropp P, Klinger R, Dresler T (2015). Die Erwartungshaltung – Migräneauslöser Nummer 1? MMW - Fortschritte der Medizin, 157(2), 62 – 66.
  • Kropp P, Klinger R, Dresler T (2015). Migräne – Was kann Anfälle auslösen? Der Allgemeinarzt, 2015; 37 (10) Seite 22-26.
  • Tanislav C, Kropp P, Grittner U, Holzhausen M, Fazekas F, Jungehülsing GJ, Tatlisumak T, von Sarnowski B, Putaala J, Huber R, Thijs V, Schmidt R, Kaps M, Enzinger C, Dichgans M, Norrving B, Rolfs A (2015). Clinically Relevant Depressive Symptoms in Young Stroke Patients - Results of the sifap1 Study. Neuroepidemiology. 2015;44(1): 30-38.
  • Thijs V, Grittner U, Dichgans M, Enzinger C, Fazekas F, Giese AK, Kessler C, Kolodny E, Kropp P, Martus P, Norrving B, Ringelstein EB, Rothwell PM, Schmidt R, Tanislav C, Tatlisumak T, von Sarnowski B, Rolfs A (2015). Family History in Young Patients With Stroke. Stroke. 2015 Jun 2. pii: STROKEAHA.115.009341. Epub ahead of print

2014

  • Geue K, Schmidt R, Nielsen T, Hilgendorf I, Kropp P, Richter D, Sender A, Friedrich M, Brähler E, Stöbel-Richter Y (2014). Erweiterung des Leipziger Fragebogens zu Kinderwunschmotiven (LKM) für den Einsatz in der Onkologie - Testkonstruktion und psychometrische Überprüfung. Psychother Psychosom Med Psychol. 11. (Epub ahead of print)


  • Kropp P, Wallasch TM, Müller B, Meyer B, Darabaneanu S, Bosse C, Keller A, Meyer W, Gerber WD (2014). Disease duration of episodic migraine correlates with modified amplitudes and habituation of contingent negative variation. J Neural Transm. Nov. 29. (Epub ahead of print)


  • Kropp P, Dresler T, Klinger R, (2014). Befreit Schmerztherapie? Die Macht sich selbsterfüllender Prophezeiungen im Kontext von Überzeugungen, Erwartungen und Auslösung des nächsten Migräneanfalls. Der Schmerz 28 (1-S1): 14-17.


  • Kropp P, Dresler T, Niederberger U (2014). Psychosomatik der Kopfschmerzen. Psychotherapeut, DOI 10.1007/s00278-013-1028-y


  • Marziniak M, Malzacher V, Förderreuther S, Jürgens T, Kropp P, May A, Straube A (2014); Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e. V. Konsensuspapier der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft zur Struktur von Kopfschmerzzentren und Kopfschmerzschwerpunktpraxen in Deutschland. Der Schmerz, 28 (2):128-134.


  • Müller B, Baum A, Holzhausen M, Grittner U, Hilgendorf I, Martus P, Altiner A, Rolfs A, Evers s, Zettl UK, Kropp P (2014). Der Rostocker Kopfschmerzfragen Komplex ("Rokoko") - Validierung einer schnellen diagnostischen Hilfe bei der Einordnung primärer Kopfschmerzen. Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie, 82 (3):145-148.


  • Müller B, Nienaber CA, Reis O, Kropp P, & Meyer W (2014). Sexuality and Affection among Elderly German Men and Woman in Long-Term Relationships: Results of a Prospective Population-Based Study. PloS one, 9(11), e111404. DOI: 10.1371/journal.pone.0111404.


  • Peikert, G, Baum A, Barchmann D, Schröder D, Kropp P (2014). Wie effektiv sind Ausbildungstherapien? Vergleichsstudie zur Effektivität von Ausbildungs- und Regeltherapien. Verhaltenstherapie; 24: 272–279.


  • Tanislav C, Grittner U, Misselwitz B, Jungehuelsing GJ, Enzinger C, von Sarnowski B, Putaala J, Kaps M, Kropp P, Rolfs A, Tatlitsumak T, Fazekas F, Kolodny E, Norrving B (2014). Lessons from everyday stroke care for clinical research and vice versa: comparison of two comprehensive populations of young stroke patients. BMC neurology; 14:45.

2013

  • Böttcher T, Rolfs A, Meyer B, Grossmann A, Berg D, Kropp P, Benecke R, Walter U (2013). Clinical, genetic, and brain sonographic features related to Parkinson´s disease in Gaucher disease. J Neurol. 260 (10):2523-2531.


  • Coogan AN, Schutová B, Husung S, Furczyk K, Baune BT, Kropp P, Häßler F, Thome J (2013). 9. The circadian system in Alzheimer´s disease:disturbances, mechanismus, and opportunities. Biol Psychiatry; 74(5): 333-339.


  • Fazekas F, Enzinger C, Schmidt R, Dichgans M, Gaertner B, Jungehulsing GJ, Hennerici MG, Heuschmann P, Holzhausen M, Kaps M, Kessler C, Martus P, Putaala J, Ropele S, Tanislav C, Tatlisumak T, Norrving B, Rolfs A; sifap 1 Investigators (2013). MRI in acute cerebral ischemia of the young: the Stroke in Young Fabry Patients (sifap 1) Study. Neurology. 2013;81(22):1914-1921.


  • Fritsche G, Kröner-Herwig B, Kropp P, Niederberger U, Haag G (2013). Psychologische Therapie der Migräne. Der Schmerz 27(3):263-274.


  • Kropp P, Holzhausen M, Kolodny E, Becker U, Dichgans M, Diez-Tejedor E, Enzinger C, Fazekas F, Fuentes B, Karpinska A, Meyer W, Tanislav C, Böttcher T, Rolfs A; Stroke in Young Fabry Patients (sifap) Investigators (2013). Headache as a symptom at stroke onset in 4,431 young ischaemic stroke patients. Results from the "stroke in young fabry patients (SIFAP1) study". J Neural Transm. 2013;120(10):1433-1440.


  • Kropp P, Meyer B, Landgraf M, Ruscheweyh R, Ebinger F (2013). Headache in Children: Update on Biobehavioral. Neuropediatrics 2013;44:20-24


  • Möhrke J, Kropp P, Zettl UK (2013). Headaches in multiple sclerosis patients might imply an inflammatorial process. PLoS One. (Epub ahead of print)


  • Rolfs A, Fazekas F, Grittner U, Dichgans M, Martus P, Holzhausen M, Böttcher T, Heuschmann PU, Tatlisumak T, Tanislav C, Jungehulsing GJ, Giese AK, Putaala J, Huber R, Bodechtel U, Lichy C, Enzinger C, Schmidt R, Hennerici MG, Kaps M, Kessler C, Lackner K, Paschke E, Meyer W, Mascher H, Riess O, Kolodny E, Norrving B, Stroke in Young Fabry Patients (sifap) Investigators (2013). Acute cerebrovascular disease in the young: the Stroke in Young Fabry Patients study. Stroke 44(2):340-349.


  • Ruscheweyh R, Emptmeyer K, Putzer D, Kropp P, Marziniak M (2013). Reproducibility of contact heat evoked potentials (CHEPs) over a 6months interval. Clin Neurophysiol. 2013 Juni 5. (Epub ahead of print)

2012

  • Arning K, Naleschinski D, Maag R, Biegstraaten M, Kropp P, Lorenzen J, Hollak CE, van Schaik IN, Harten P, Zeuner RA, Binder A, Baron R (2012). FabryScan: a screening tool for early detection of Fabry disease. J Neurol. 2012 Aug 10. 777-778(Epub ahead of print).


  • Coogan AN, Schutova B, Husung S, Furczyk K, Baune BT, Kropp P, Häßler F, Thome J (2012). The circadian system in Alzheimer´s disease: disturbances, mechanismus and opportunities. Biological Psychiatry (Epub ahead of print).


  • Feldmeier G, Höck J, Wollny A, Zutz S, Steinbüchel T, Altiner A, Kropp P (2012). Pilotstudie zur Implementierung eines therapeutischen Gruppenangebots für Patienten mit chronischen Schmerzen von Medizinischen Fachangestellten in der Hausarztpraxis. German Journal of Family Medicine - Sonderausgabe, 88, Deutschter Ärzte-Verlag.


  • Kowalski JT, Radtke Y, Falkenhagen F, Kropp P, Zimmermann P, Gerber WD, Niederberger U, (2012). Verlaufsuntersuchung depressiver Symptomatik nach akuter Traumatisierung. Z: Klin. Psychotherapie 41 (3): 211-218.


  • Kowalski JT, Kobs S, Zimmermann P, Petermann F, Thome J, Kropp P, Gerber WD, Niederberger U (2012). Influence of acute psychological trauma on time estimation behaviour: a prospective pilot study. J Neural Transm. 2012 Jun 12. (Epub ahead of print)


  • Kropp P (2012). Psychologische Therapie von Kopfschmerz und Migräne. Psychologie in Österreich 3/4:290-296


  • Kropp P, Brecht IB, Niederberger U, Kowalski J, Schröder D, Thome J, Meyer W, Wallasch TM, Hilgendorf I, Gerber WD (2012). Time-dependent Post Impera tive Negative Variation indicates adaptation and problem solving in migraine patients. J Neural Transm. 119 (10):1213-1221


  • Kropp P, Hartmann M, Barchmann D, Meyer W, Darabaneanu S, Ambrosch P, Meyer B, Schröder D, Gerber WD (2012). Cortical habituation deficit in tinnitus sufferers: contingent negative variation as an indicator of duration of the disease. Applied Psychophysiology and Biofeedback 37 (3):187-193


  • Kropp P, Müller B, (2012). Lassen sich Verhaltensreaktionen testen und messen? Praxis Magazin 29 (11):24-27.


  • Straube A, Hinz B, Kropp P, Förderreuther S, Lampl C, Sandor P, May A, Haag G (2012). Kopf- und Gesichtsschmerzen im Alter. Epidemiologie, Klinik und Therapie. Expertenempfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Kopfschmerzgesellschaft und der Schweizerischen Kopfwehgesellschaft. Nervenheilkunde 31:733-757.


  • Straube A, Gaul C, Förderreuther S, Kropp P, Marziniak M, Evers S, Jost WH, Göbel H, Lampl C, Sandor PS, Gantenbein A.R, Diener HC (2012)Therapie und Versorgung bei chronischer Migräne. Nervenarzt 83:1600-1608


  • Wallasch TM, Kropp P (2012). Cerebrovascular response to valsalva maneuver: Methodology, normal values, and retest reliability. J Clin Ultrasound. 2012 May 7:1-7


  • Wallasch TM, Kropp P (2012). Multidisciplinary integrated headache care: A prospective 12-month follow-up observational study. The Journal of Headache and Pain 13(7):521-529.


  • Wallasch TM, Angeli A, Kropp P (2012). Outcomes of a Headache-Specific Cross-Sectional Multidisciplinary Treatment Program. Headache 52(7):1094-1105


  • Wallasch TM, Weinschuetz T, Müller B, Kropp P (2012). Cerebrovascular response in migraineurs during prophylactic treatment with acupuncture: a randomized controlled trial. J Altern Complement Med. 18(8):777-783.


  • Welly A, Lang H, Kropp P (2012). Impact of dental atmosphere and personality of the dentist on children´s anxiety. Applied Psychophysiology and Biofeedback 37 (3):195-204

2011

  • Gerber WD, Darabaneanu S, Dumpert HD, Gerber-von Müller G, Kowalski JT, Kropp P, Niederberger U, Siniatchkin M, Petermann F (2011). Kortikale Informationsverarbeitungsprozesse bei Vätern von Kindern mit aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS): eine Pilotstudie mit langsamen Hirnpotenzialen. Zeitschrift für Neuropsychologie 22(2):87-95.


  • Hilgendorf I, Freund M, Kropp P, Hartmann S, Krogmann D, Daunke A, Klasen J, Klöcking S, Zettl H, Classen CF (2011). Onkologische Erkrankungen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen – Zahlen aus dem Klinischen Krebsregister Rostock als Arbeitsgrundlage für eine interdisziplinäre Herausforderung. TumorDiagn und Therapie 32: 85-92.


  • Kropp P, Müller B (2011). Vermeidungslernen oder Konfrontationsbehandlung bei der Migräne: Evidenz für neue Zugänge in der Prophylaxe von Migräneanfällen. Medreport 28:6


  • Kropp P, Müller B, Barchmann D, Angeli A, Straube A (2011). Begünstigt eine Multiple Sklerose-Erkrankung die Entwicklung einer Migräne? Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie 79(8):467-469.


  • Kropp P, Müller B, Barchmann D, Straube A (2011). An welchem Wochentag besuchen Migränepatienten den Spezialisten?  – eine Untersuchung unter Praxisbedingungen. Nervenheilkunde 11:922-924.


  • Kropp, P, Wallasch, TM, Klinger R, Hermann C (2011). Meiden oder Desensibilisieren – Vom Umgang mit Kopfschmerzen und Migräneauslösern. Der Schmerz S1:47-48.


  • Rolfs A, Martus P, Heuschmann PU, Grittner U, Holzhausen M, Tatlisumak T, Böttcher T, Fazekas F, Enzinger C, Ropele S, Schmidt R, Riess O, Norrving B; sifap1 Investigators (2011). Protocol and methodology of the Stroke in Young Fabry Patients (sifap1) study: a prospective multicenter European study of 5,024 young stroke patients aged 18-55 years. Cerebrovasc Dis. 31(3):253-62.


  • Wallasch TM, Beckmann P, Kropp P (2011). Cerebrovascular reactivity during valsalva maneuver in migraine, tension type headache and medication overuse headache. Functional Neurology. 26(4):223-227.

2010

  • Fritsche G, Frettlöh J, Hüppe M, Dlugaj M, Matatko N, Gaul C, Diener HC; Study Group (2010). Prevention of medication overuse in patients with migraine. Pain 151(2): 404-413.


  • Kropp P, Niederberger U (2010). Biofeedback bei Kopfschmerzen. Der Schmerz 24(3): 279-289.


  • Kropp P, Martin A, Pothmann R, Christiansen K, Nestoriuc Y, Klinger R (2010). Psychologische Verfahren beim Kopfschmerz – Visionen und Irrtümer. Der Schmerz 24 (1): 32-34.


  • Kropp P, Egli G, Sandor PS (2010) Tension-type headache introduction and diagnostic criteria. Hand Clin Neurol 97: 355-358.


  • Skoeries BA, Ulbricht S, Koepsell S, Rumpf HJ, John U, Meyer C (2010). Readiness to Provide Smoking Cessation Counselling - Results of a Survey among General Practitioners in Brandenburg. Gesundheitswesen 72(4);228-233.


  • Ulbricht S, Koepsell S, Rumpf HJ, John U, Meyer C (2010) The Readiness of Staff in General Medical Practices to Participate in a Smoking Cessation Programme Gesundheitswesen 72(8-9);492-495.

2004 -2009

  • 2009

    • Ebinger F, Kropp P, Pothmann R, Heinen F, Evers S (2009). Therapie idiopathischer Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter. Monatsschrift für Kinderheilkunde 157: 599-610.

    • Harbeck B, Kropp P, Mönig H (2009). Effects of short-term nocturnal cortisol replacement on cognitive function and quality of life in patients with primary or secondary adrenal insufficiency: a pilot study. Applied Psychophysiology and Biofeedback 34(2): 113-119.

    • Ponseti J, Kropp P, Bosinski HA (2009). Brain potentials related to human penile erection. Journal of Impotence 2009 Sep-Oct;21(5):292-300.

    • Rösler HD (2009) Politischer Wandel und Berufsethik. Ein Rückblick 20 Jahre nach der Vereinigung. Report Psychologie 34 (7/8):336-338.

    • Rösler HD (2009) Political change and professional ethics of psychology in East Germany. In D. Edding & HJ Stevens (Eds.), Psychology: IUPsyS Global Resource (Edition 209). International Journal of Psychology 44(1).

    • Sidransky E, Nalls MA, Aasly JO, Aharon-Peretz J, Annesi G, Barbosa ER, Bar-Shira A, Berg D, Bras J, Brice A, Chen CM, Clark LN, Condroyer C, De Marco EV, Dürr A, Eblan MJ, Fahn S, Farrer MJ, Fung HC, Gan-Or Z, Gasser T, Gershoni-Baruch R, Giladi N, Griffith A, Gurevich T, Januario C, Kropp P, Lang AE, Lee-Chen GJ, Lesage S, Marder K, Mata IF, Mirelman A, Mitsui J, Mizuta I, Nicoletti G, Oliveira C, Ottman R, Orr-Urtreger A, Pereira LV, Quattrone A, Rogaeva E, Rolfs A, Rosenbaum H, Rozenberg R, Samii A, Samaddar T, Schulte C, Sharma M, Singleton A, Spitz M, Tan EK, Tayebi N, Toda T, Troiano AR, Tsuji S, Wittstock M, Wolfsberg TG, Wu YR, Zabetian CP, Zhao Y, Ziegler SG (2009). Mutations in the glucocerebrosidase gene confer a six fold increased risk of delevoping Parkinson disease: Results of an international multi-center collaborative study of 5691 patients. New England Journal of Medicine 22;361(17): 1651-1661.
  • 2008

    • Darabaneanu S, Kropp P, Niederberger U, Strenge H, Gerber WD (2008). Effects on pregnancy on slow cortical potentials in migraine patients and healthy controls. Cephalalgia 28(10):1053-1060.

    • Evers S, May A, Fritsche G, Kropp P, Lampl C, Limmroth V, Malzacher V, Sandor P, Straube A, Diener HC Akuttherapie und Prophylaxe der Migräne - Leitlinie der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Neurologie. Nervenheilkunde 27(10):933-949.

    • Evers S, Kropp P, Pothmann R, Heinen F, Ebinger F (2008) Therapie idiopathischer Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter. Nervenheilkunde 27:1127-1137.

    • Isensee B, Kropp P, Gerber WD (2008). Ein ambulantes verhaltensmedizinisches Behandlungsmodell für chronisch kranke Kinder und Jugendliche: Konzeption und Erfahrungen „in der Praxis“. Verhaltenstherapie 18:43-48.

    • Kropp P (2008) Kopfschmerzen – Migränepatienten profitieren von krankheisspezifischen Reaktionsmustern. Topics express 10(1):14-15.

    • Straube A, May A, Kropp P, Katsarava Z, Haag G, Lampl C, Sándor PS, Diener HC, Evers S (2008) Therapy of primary chronic headache: chronic migraine, chronic tension type headache and other forms of chronic daily headache Der Schmerz 22(5):531-543.

    2007

    • Fendrich K, Berger K, Pfaffenrath V, Kropp P, Hoffmann W (2007). Kopfschmerzen bei Kindern und Jugendlichen – eine häufige Erkrankung? Ergebnisse der DMKG-Kopfschmerzstudie. Kinder- und Jugendarzt 38(6):365-372.

    • Gerber WD, Kropp P, Niederberger U (2007) Biofeedback: Das Spiel mit der Technik oder wirksames medizinisches Behandlungsverfahren? Praxis Magazin 6:6-9.

    • Kropp P, Niederberger U (2007). Neue verhaltenstherapeutische Verfahren in der Kopfschmerztherapie. Nervenheilkunde 1-2:43-48.

    • Kropp P (2007) Somatoforme Störungen und Kopfschmerz. Medreport 27(31):9.

    • Rösler HD, Rauh H (2007). Nachruf auf Hans-Dieter Schmidt. Psychologische Rundschau 58(4): 283-284.

    • Siniatchkin M, Andrasik F, Kropp P, Niederberger U, Strenge H, Averkina N, Lindner V, Stephani U, Gerber WD (2007) Central mechanisms of controlled-release metoprolol in migraine: a double-blind, placebo-controlled study. Cephahalgia 27;9;1024-1032.

    • Straube A, May A, Kropp P, Katsarava Z, Haag G, Lampl C, Sandor PS, Diener HC, Evers S (2007). Therapie primärer chronischer Kopfschmerzen: Chronische Migräne, chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp und andere chronische tägliche Kopfschmerzen. Nervenheilkunde 3:186-199.

    2006

    • Becker G, Momm F, Xander C, Bartelt S, Zander-Heinz A, Budischewski K, Domin C, Henke M, Adamietz IA, Frommhold H (2006). Religious belief as a coping strategy: an explorative trial in patients irradiated for head-and-neck cancer. Strahlenther Onkologie 182 (5): 270-276.

    • Budischewski K, de la Fuente F, Nierhoff CE, Mose S (2006). The burden of pain of inpatients undergoing radiotherapy - discrepancies in the ratings of physicians an nurses. Onkologie 29 (19): 431-435.

    • Kropp P (2006) Schmerzbewältigung bei zahnmedizinischen Prozeduren. GZM Netzwerk-Journal Praxis und Wissenschaft 11(3) 6-11.

    • Kropp P (2006) Wie der Beruf den Kopfschmerz formt. Topics Express 8(1) 24-25.

    • Kropp P, Niederberger U (2006) Diagnostische und nicht-medikamentöse therapeutische Aspekte des Kopfschmerzes. www.anaesthesie-cme.de

    • Mose S, Stabik C, Eberlein K, Ramm U, Böttcher HD, Budischewski K (2006) Retrospective analysis ot the superior vena cava syndrome in irradiated cancer patients. Anticancer Research 26 (6c): 4933-4936.

    • Wolfart S, Quaas AC, Freitag S, Kropp P, Gerber WD, Kern M (2006) Subjective and objective perception of upper incisors. J Oral Rehabil 33(7):489-495.

    • Wolfart S, Quaas AC, Freitag S, Kropp P, Gerber WD, Kern M (2006) General well-being as an important co-factor of self-assessment of dental appearance. Int J Prosthodont. 19(5):449-54.

    2005

    • Brune K, Diener HC, Evers S, Fritsche G, Kropp P, Limmroth V, May, A, Pfaffenrath V, Straube A (2005) Leitlinien Therapie der Migräneattacke und Migräneprophylaxe. Kopfschmerz-News 14(1):1-56.

    • Kropp P, Linstedt U, Gerber WD (2005) Die Dauer der Migräneerkrankung beeinflusst Amplitude und Habituation ereigniskorrelierter Potentiale. Der Schmerz 19(6):489-496.

    • Kropp P, Niederberger U (2005) Migräne – Pathophysiologie und nicht-medikamentöse Behandlung. Zeitschrift für Medizinische Psychologie 14(2):91-96.

    • Kropp P (2005) Kopfschmerz - Nicht-medikamentöse Therapieverfahren. Topics express 7;2:32-33.

    • Kropp P, Gerber WD (2005) Slow cortical potentials and migraine: predictive value and possible novel therapeutic strategies to prevent an attack. Functional Neurology 20(4):193-197.

    • Sandrini G, Kropp P, Nappi G (2005) Prodromes in migraine: Clinical and Neuropsychological Approach Functional Neurology 20(4):177

    2004

    • Kropp P (2004) Zur psychologischen Schmerzdiagnostik bei Kindern. Der Schmerz 18(1):61-74.

    • Kropp P (2004) Learning from headaches? Old problems and new insights in migraine. Expert Review of Neurotherapeutics 4(3):333-336.

    • Niederberger U, Kropp P (2004) Die nicht-medikamentöse Behandlung der Migräne. Der Schmerz 5:415-419.

1998 -2003

2003

  • Kropp P (2003) Psychologische Schmerzdiagnostik bei Kindern. Monatszeitschrift für Kinderheilkunde 10:1075-1089.



  • Siniatchkin M, Kropp P, Gerber WD (2003) What kind of habituation is impaired in migraine patients? Cephalalgia 23(7):511-518.

2002

  • Gerber WD, Stephani U, Kirsch E, Kropp P, Siniatchkin M (2002) Slow cortical potentials in migraine families are associated with psychosocial factors. J Psychosom Res 52:215-222.


  • Kropp P, Siniatchkin M, Gerber WD (2002) On the pathophysiology of migraine – links for “empirically based treatment” with neurofeedback. Appl Psychophysiol Biofeedback 27:203-213.


  • Linstedt U, Meyer O, Kropp P, Berkau A, Tapp E, Zenz M (2002) Serum concentration of S-100 protein in assessment of cognitive dysfunction after general anesthesia in different types of surgery. Acta Anaesthesiol Scand 46(4):384-389.


  • Linstedt U, Berkau A, Meyer O, Kropp P, Zenz M (2002) Der Mentale Kurztest in einer Deutschen Version zur Erkennung des postoperativen Deliriums. Anaesthesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 37(4):205-208.


  • Linstedt U, Meyer O, Berkau A, Kropp P, Zenz M, Maier C (2002) Verbessert die intraoperative Hyperventilation neuropsychologische Funktionen bei älteren Patienten nach Allgemeinnarkosen? Der Anästhesist 51:457-462.

2001

  • Goder R, Fritzer G, Kapsokalyvas A, Kropp P, Niederberger U, Strenge H, Gerber W, Aldenhoff J (2001) Polysomnographic findings in nights preceding a migraine attack. Cephalalgia 21(1): 31-37.


  • Kropp P, Linstedt U, Niederberger U, Gerber WD (2001) Contingent negative variation and attentional performance in humans. Neurol Res 23(6): 647-650.


  • Siniatchkin M, Kropp P, Gerber WD (2001). Contingent negative variation in subjects at risk for migraine without aura. Pain 94(2):159-164.


  • Vetter P, v Pritzbuer J, Jungmann K, Kropp P, Köller O (2001) The validity of the ICD-10 classification of recurrent affective disorders: Do endogenous and psychogenic depressions form a homogenous diagnostic group? Psychopathology 34(1):36-42.

2000

  • Kropp P, Kiewitt A, Göbel H, Vetter P, Gerber WD (2000) Reliability and stability of contingent negative variation. Appl Psychophysiol Biofeedback 25(1):33-41.


  • Kropp P, Niederberger U, Gerber WD (2000) Zur Vorhersage von Sprach- und Zahlenverständnis bei Patienten mit Cochlear-Implant. Laryngo-Rhino-Otologie 79:388-391.


  • Kropp P, Siniatchkin M, Gerber WD (2000) Contingent negative variation as indicator of duration of migraine disease. Funct Neurol 15(3):78-81.


  • Linstedt U, Kropp P, Möller C, Zenz M (2000) Diagnostischer Wert des S-100-Proteins und der Neuronen-spezifischen Enolase als Serummarker zerebraler Störungen nach Allgemeinnarkosen. Anaesthesist 49(10):887-892.


  • Schütz H, Bruhn HD, Kropp P, Niederberger U, Weinschütz T (2000) Modulation humoraler Parameter durch Laser-Akupunktur. AKU 28(1): 32-43.


  • Siniatchkin M, Kropp P, Stephani U, Gerber WD (2000) Migraine in childhood - are periodically occuring migraine attacks related to dynamic changes of cortical information processing? Neurosci Lett 279 (1):1-4.


  • Siniatchkin M, Kropp P, Neumann M, Gerber WD, Stephani U (2000) Intensity dependence of auditory evoked cortical potentials in migraine families. Pain 85:247-254.


  • Siniatchkin M, Hierundar A, Kropp P, Kuhnert R, Gerber WD, Stephani U (2000) Self-regulation of slow cortical potentials in children with migraine: an explorative study. Appl Psychophysiol Biofeedback 25(1):13-32.


  • Siniatchkin M, Gerber WD, Kropp P, Voznesenskaya T, Vein AM (2000) Are the periodic changes of neurophysiological parameters during the pain-free interval in migraine related to abnormal orienting activity? Cephalalgia 20(1): 20-29.


  • Siniatchkin M, Kropp P, Gerber WD (2000) Neurofeedback - the significance of reinforcement and the search for an appropriate strategy for the success of self-regulation. Appl Psychophysiol Biofeedback 25(3):167-175.


  • Siniatchkin M, Kirsch E, Kropp P, Stephani U, Gerber WD (2000) Slow cortical potentials in migraine families. Cephalalgia 20(10): 881-892


  • Vetter P, v Pritzbuer J, Jungmann K, Kropp P, Köller O (2000) Motivation to seek psychotherapy in patients with recurrent depressive disorder. Psychotherapy

1999

  • Gerber WD, Kropp P, Siniatchkin M (1999) Migrénes családok magatartásbiológiai jellemzöi. Gyermekgyógyászat 4:355-356.


  • Ho H, Kropp P, Wallasch TM, Niederberger U, Weinschütz T (1999) Zur Intervalltherapie der Migräne mit Laser-Akupunktur - klinische und elektrophysiologische Parameter. Aku 27(3):159-170.


  • Kropp P, Kirbach U, Detlefsen JO, Sinjatchkin M, Gerber WD, Stephani U (1999) Slow cortical potentials in migraine: a comparison of adults and children. Cephalalgia 19 (25):61-65.


  • Kropp P, Siniatchkin M, Stephani U, Gerber WD (1999) Migraine - evidence for a disturbance of cerebral maturation? Neurosci Lett 276:181-184.


  • Siniatchkin M, Gerber WD, Kropp P, Vein A (1999) How the brain anticipates an attack: a study of neurophysiological periodicity in migraine. Funct Neurol 14:69-77.


  • Strenge H, Kropp P, Hoffmeister J, Verri A, Galli C, Gerber WD (1999) Contingent negative variation indicates phasic arousal for externally cued unilateral blinking in human subjects. Neurosci Lett 266:57-60.


  • Vetter P, Krauss S, Steiner O, Kropp P, Möller WD, Moises HW, Köller O (1999) Vascular dementia versus dementia of Alzheimer´s type: do they have differential effects on caregivers´ burden? J Gerontol: Soc Scienc 54B(2):93-98.

1998

  • Johnsen S, Kropp P, Niederberger U, Schreiber J, Weinschütz T (1998) Akupunktur in der Migränetherapie. Methodische Grundlagen und Ergebnisse zweier kontrollierter, prospektiver klinischer und elektrophysiologischer Studien. Aku 26:72-82.


  • Kropp P, Gerber WD (1998) Prediction of migraine attacks using a slow cortical potential, the contingent negative variation. Neurosci Lett 257:73-77.


  • Siniatchkin M, Gerber WD, Kropp P, Vein A (1998) Contingent negative variation in patients with chronic daily headache. Cephalalgia 18:565-569.


  • Vetter P, Steiner O, Kraus S, Moises H, Kropp P, Möller WD, Köller O (1998) Factors affecting the utilization of homecare supports by caregiving relatives of Alzheimer patients. Dement Geriatr Cogn Disord 9(2):111-116.

2017

Buschmann-Prayon KV, Draheim N, Ebinger F, Görtitz I, Haas JP, Hartwig M, Herbert MK, Kropp P, Pothmann R, Reinhold P, Schlüter E (Hrsg.). Der Kinderkopfschmerz. Landsberg am Lech: ecomed Medizin, 2017.

Kropp P, Niederberger U, Dresler T (2017). Selbstbehandlung von Migräne und Spannungskopfschmerz. In: Christiane Eichenberg, Elmar Brähler, Hans-Wolfgang Hoefert (Hrsg.). Selbstbehandlung und Selbstmedikation. Göttingen: Hogrefe, S. 115 - 127.

Kropp P, Ebinger F, Schmerzanamnese und -messung bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen. In: Buschmann-Prayon KV, Draheim N, Ebinger F, Görtitz I, Haas JP, Hartwig M, Herbert MK, Kropp P, Pothmann R, Reinhold P, Schlüter E (Hrsg.). Der Kinderkopfschmerz. Landsberg am Lech: ecomed Medizin, 2017, S. 11 - 29.

 

 

 

 

2016

Kropp P, Ebinger F (2016). Schmerzanamnese und -messung bei Neugeborenen, Kindern und Jugendlichen. In: M. Herbert & W. Meissner (Hrsg.) Aktuelle Schmerzmedizin. 29. Erg. Lfg. 11/2016. Landsberg: Ecomed.

Kropp P (2016). Biofeedback. In: HG Nobis, R. Rolke, T. Graf-Baumann (Hrsg.) Schmerz - eine Herausforderung. München: Springer, zweite, aktualisierte Auflage, S. 120-123.

Meyer B, Niederberger U, Kropp P (2016). Entspannungsverfahren. In C. Gaul & HC Diener (Hrsg.). Kopfschmerzen - Pathophysiologie - Klinik - Diagnostik - Therapie. Stuttgart: Thieme, S. 242-243.

Meyer B, Niederberger U, Kropp P (2016). Biofeedback. In C. Gaul & HC Diener (Hrsg.). Kopfschmerzen - Pathophysiologie - Klinik - Diagnostik - Therapie. Stuttgart: Thieme, S. 244-247.

 

 

2013

Kropp P, Reuter U (2013). Klinik und Pathogenese der Migräne. In: G. Fritsche & C. Gaul (Hrsg.): Multimodale Schmerztherapie bei chronischen Kopfschmerzen. Stuttgart: Thieme, Kap. 2.1.

2012

  • Müller B, Kropp P (2012). Freizeit im höheren Lebensalter: ein Bereich aktiver Lebensgestaltung. Befunde aus der Interdisziplinären Längsschnittstudie des Erwachsenenalters (ILSE). In: M. Kumlehn, A. Kubik (Hrsg.). Konstrukte gelingenden Alterns. Stuttgart: Kohlhammer. S. 207-228.
  • Kropp P, Niederberger U (2012). Schmerz. In: E. Brähler, B. Strauß (Hrsg.) Enzyklopädie der Psychologie, Themenbereich D, Serie VIII, Band I: Grundlagen der Medizinischen Psychologie. Göttingen: Hogrefe. Kapitel 21, S. 587-634.
  • Kropp P (2012). Biofeedback. In: HG Nobis, R. Rolke, T- Graf-Baumann (Hrsg.) Schmerz - eine Herausforderung. München: Springer. S. 132-134.
  • Baier MK, Meyer B, Müller B, Kropp P (2012). Familiärer Hintergrund und Studienerfolg in der Humanmedizin - eine retrospektive Beobachtungsstudie an Studenten der Humanmedizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Rostock. In: U. Wiesmann, C. Altenstein, W. Hannöver, U. Plötz, J. Riedel (Hrsg.). "Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann" - Facetten der Medizinischen Psychologie in Greifswald. Lengering: Pabst. S. 160-166.

2011

Müller B, Kropp P. (2011). Aktivität und Kognition im höheren Lebensalter - Befunde aus der ILSE oder: Wie bleibt das Hirn möglichst lange frisch) In: J Höppner, D. Schläfke & J. Thome (Hrsg.). Impulse für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Medizinisch Wissenschafltiche Verlagsgesellschaft. Berlin. S. 215-228.

2010

  • Ebinger F, Kropp P (2010). Schmerzanamnese, Schmerzmessung und Schmerzdokumentation. In: F. Ebinger (Hrsg.): Praktische Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen, Kap. 4.
  • Kropp, P., Niederberger U. (2010) Schmerz. In: Brähler (Hrsg.): Enzyklopädie Psychologie.
  • Kropp P, Egli G, Sandor P, (2010). Diagnostic criteria of tension-type headache. In: Nappi G. & Goadsby P (Hrsg.): Headache - A volume to the Handbook of Clinical Neurology series, 3rd edition.
  • Kropp P, Müller B (2010) Psychologische Schmerztherapie. In F. Ebinger (Hrsg.) Praktische Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen. Kap. 9. Stuttgart: Thieme Verlag. (im Druck)
  • Kropp P, Müller B (2010). Psychologische Diagnostik. In: F. Ebinger (Hrsg.): Praktische Schmerztherapie bei Kindern und Jugendlichen, Kap. 9. Stuttgart: Thieme Verlag.

2004-2009

2008

  • Czerlinski A, von Schwanewede M, Kropp P (2008). Empfinden unkooperative Kinder und Jugendliche den Zahnarzt und die zahnärztliche Atmosphäre als bedrohlicher im Vergleich zu behandlungswilligen Probanden? In: J. Rosendahl & B. Strauß (Hrsg.) Psychosoziale Aspekte körperlicher Krankheiten. Lengerich: Pabst S.126.
  • Diener HC, Fritsche G, Obermann M, Limmroth V, May A, Pfaffenrath V, Sandor P, Wessely P, Kropp P, Straube A, Evers S (2008) Therapie der Migräne. In: HC Diener et al. (Hrsg.): Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Stuttgart: Thieme, S. 1 – 16, ISBN: 978-3-13-132414-6
  • Kropp P, Ebinger F, Evers S (Hrsg., 2008). Wenn Kindern der Kopf wehtut. Stuttgart: Urania.
  • Kropp P, Niederberger U (2008). Theoretische Konzepte und Wirkmechanismen. In : A. Martin & W. Rief (Hrsg.) Wie wirksam ist Biofeedback? Bern: Huber 2008, S. 43-49.
  • Kropp P, Hoßfeld P, Sprenger S, Möller WD (2008). Ein Kurztest zur Demenz für Analphabeten –ADT. In: J. Rosendahl & B. Strauß (Hrsg.) Psychosoziale Aspekte körperlicher Krankheiten. Lengerich: Pabst S.127.
  • Kropp P, Gerber WD, Darabaneanu S (2008). Chronifizierung der Migräne – erhöhte Aufmerksamkeit als Faktor der Leidenszeit? In: J. Rosendahl & B. Strauß (Hrsg.) Psychosoziale Aspekte körperlicher Krankheiten. Lengerich: Pabst S. 207.
  • Müller B, Runge U, Röther D, Kropp P (2008). Das soziale Netzwerk im höheren Lebensalter. Befunde aus der ILSE-Studie. In: J. Rosendahl & B. Strauß (Hrsg.) Psychosoziale Aspekte körperlicher Krankheiten. Lengerich: Pabst S.163.

2006

  • Kropp P (2006). Migräne und Kopfschmerz, Forschung und Therapie. München: Arcis

2007

  • Gerber WD, Kropp P (Hrsg., 2007). Roter Faden Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart

2005

  • Brune K, Diener HC, Evers S, Fritsche G, Kropp P, Limmroth V, May, A, Pfaffenrath V, Straube A (2005) Leitlinien Therapie der Migräneattacke und Migräneprophylaxe. In: HC. Diener, N. Putzki, P. Berlit (Hrsg): Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie. Stuttgart: Thieme, S. 494-508
  • Gerber-von Müller G, Hanewinkel R, Isensee B, Kropp P, Schütze G, Stephani U, Gerber WD (2005) Die Kieler Verhaltensmedizinische Ambulanz für Kinder und Jugendliche (KIVA): Beschreibung des Modells und erste Ergebnisse einer retrospektiven Fragebogenuntersuchung. In: Fitzner & Stark (Hrsg): Doch unzerstörbar ist mein Wesen. Weinheim: Beltz, S. 281-300.

1999-2003

2003

  • Kropp P (2003) Langsame Gleichspannungspotentiale und Migräne: Ihr prädiktiver Wert bei der Vorhersage von Migräneanfällen und die Möglichkeiten für neue therapeutische Strategien zur Anfallsbewältigung. Topics express 5(2):17-18.
  • Müller B (2003) Einkommen und Persönlichkeit. In: K. Eisfeld, U. Wiesmann, H.-J. Hannich, P. Hirt (Hrsg.) Gesund und bewegt ins Alter. Butzbach-Griedel: Afraverlag, S. 126-136.

2002

  • Kropp P, Gerber WD Die Messung langsamer Gleichspannungspotenziale – ein Verfahren für die ADHS – Diagnostik? In: Schläfke D, Häßler F, Zettl UK (Hrsg.). Folgeerkrankungen und Störungen des Alkohol- und Drogenmissbrauchs. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag 2002, S. 117 – 124
  • Kropp P, Niederberger U (2002) Verhaltensmedizinische Therapieverfahren. In: B. Schockenhoff et al. (Hrsg.) Spezielle Schmerztherapie. München: Urban & Fischer: 151-177.
  • Niederberger U, Kropp P (2002) Verhaltensmedizinische Grundlagen des Schmerzes. In: B. Schockenhoff et al. (Hrsg.) Spezielle Schmerztherapie. München: Urban & Fischer: 31-40.

2001

  • Gerber WD, Kropp P (2001) Die psychobiologische Untersuchung bei Schmerzpatienten. In: I. Jurna, M. Zenz (Hrsg). Lehrbuch der Schmerztherapie, 2. Auflage, Stuttgart: Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 151-158.

2000

  • Kropp P (2000) Migräne - Störung cerebraler Reifung? Zur Psychobiologie von kindlichen Kopfschmerzen. Symposium Medical. Berlin: Berliner Medizinische Verlagsanstalt, S. 30-31.
  • Müller B, Roether D, Vogt M, Börner H. & Liebisch I (2000) Wohnt in einem gesunden Körper ein gesunder Geist? Aktuelle Ergebnisse aus der interdisziplinären Langzeit-studie über die Bedingungen zufriedenen und gesunden Alterns. In: Seniorensport in Mecklenburg-Vorpommern. Dokumentation eines Forschungskolloquiums des Instituts für Sportwissenschaften der Universität Rostock. S. 17-24.
  • Roether D, Müller B (2000) Persönlichkeitsentwicklung und Lebenszufriedenheit im berufsbiographischen Kontext. In: P. Martin, M. Martin, M. Schmitt, U. Sperling, K. U. Ettrich, A. Fischer-Cyrulies, D. Roether, U. Lehr (Hrsg.) Interdisziplinäre Längsschnittstudie des Erwachsenenalters (ILSE). Abschlussbericht über den zweiten Untersuchungsdurchgang. An das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Deutsches Zentrum für Alternsforschung. S. 177-187.
  • Roether D, Börner H, Liebisch I, Müller B, Vogt M. (2000) Sportliche Betätigung, Gesundheit und Leistungsfähigkeit. In: P. Martin, M. Martin, M. Schmitt, U. Sperling, K. U. Ettrich, A. Fischer-Cyrulies, D. Roether, U. Lehr (Hrsg.) Interdisziplinäre Längsschnittstudie des Erwachsenenalters (ILSE). Abschlussbericht über den zweiten Untersuchungsdurchgang. An das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und an das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Deutsches Zentrum für Alternsforschung. S. 137-149.

1999

  • Gerber WD, Kropp P (1999) Verhaltensmedizin der Migräne - eine interdisziplinäre Aufgabe. In H.-W. Hoefert, B. Kröner-Herwig (Hrsg). Schmerzbehandlung - Psychologische und medikamentöse Interventionen. München: Ernst Reinhardt Verlag, S. 101 - 124.
  • Kropp P, Niederberger U (1999) Verhaltensmedizinische Therapieverfahren. In: B. Schockenhoff et al. (Hrsg.) 80 Stunden Spezielle Schmerztherapie. München: Urban & Schwarzenberg: 151-176.
  • Niederberger U, Kropp P (1999) Verhaltensmedizinische Grundlagen des Schmerzes. In: B. Schockenhoff et al. (Hrsg.) 80 Stunden Spezielle Schmerztherapie. München: Urban & Schwarzenberg: 31-40.
  • Müller B, Neumann HG (1999) Zum Zusammenhang zwischen Risikoverhalten und Belastungsempfinden in Ostdeutschland. In: Public-Health-Forschungsverbünde in der Deutschen Gesellschaft für Public Health e.V. (Hrsg.) Public-Health-Forschung in Deutschland. Bern, Göttingen, Toronto, Seattle: Hans Huber, S. 180-185.

2016

Kropp P (2016). Biofeedback bei chronischen Kopfschmerzen. Management und Krankenhaus 1-2/2016;24

2011

  • Müller B, Meyer B, Kropp P. (2011) Chronische Schmerzen im Alter. Soziale Unterstützung und Schmerzintensität (Vortrag gehalten auf der Jahrestagung der Deutschen Geselllschaft für Medizinische Psychologie vom 15.-17.09.2011 in Rostock).
  • Baier M-K, Meyer B, Müller B, Kropp P (2011). Familiärer Hintergrund und Studienerfolg-eine  retrospektive Beobachtungsstudie. (Poster, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie vom 15.-17.09.2011 in Rostock.)
  • Müller B, Möller WD, Sprenger S, Brand G, Kropp P (2011). Are leisure aktivities of elderly people associated with their living situation? Results of a longitudinal study (Poster 15th Congress of the European Federation of Neurological Societies. 10.-13.09.2011, Budapest, Hungary).
  • Kropp P, Müller B (2011). Sex und Alter: Vom Wollen, Wünschen und Dürfen (Vortrag gehalten auf dem 15. Neurologischen Symposium; 18.06.2011; Kiel).

2010

  • Meyer B, Hartmann M, Darabaneanu S, Gerber W-D, Ambrosch P, Kropp P (2010). Die Erkrankungsdauer beim chronischen Tinnitus korreliert mit der phasischen Aufmerksamkeitsaktivierung. Vortrag gehalten auf dem Kongress der DGMP „Schnittstellen" am 16.09.2010.

  • Meyer B, Müller B, Kropp, P (2010). Wahrgenommene Schwächen in der Vermittlung psychosozialer Kompetenzen im Rahmen der ärztlichen Aus- und Weiterbildung. Vortrag gehalten auf dem Kongress der DGMP „Schnittstellen" am 17.09.2010.

  • Müller B, Meyer B, Kropp P. Sind kognitive Verläufe im Alter bildungsabhängig? (Vortrag auf der 69. Jahrestagung der Gesellschaft für Nervenheilkunde des Landes Mecklenburg-Vorpommern e.V.; 10.-12.12.2010; Rostock).

  • Müller B, Kropp P. Freizeitaktivitäten im höheren Lebensalter – Kontinuität oder Veränderung? (Vortrag auf dem 2. Gemeinsamen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie (DGGG) und der Schweizerischen Gesellschaft für Gerontologie (SGG); 15.-17.09.2010; Berlin).

  • Müller B, Kropp P. Alt, allein und inaktiv? Zum Einfluss der Lebensform auf Aktivitäten im Alter (Vortrag auf dem Gemeinsamen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 15.-18.09.2010; Gießen).

  • Müller B, Evers S, Kropp P. Singen, Malen und Töpfern erhalten im Alter fluide Anteile in der kognitiven Leistung-Ergebnisse der ILSE-Studie (Vortrag auf dem Gemeinsamen Kongress der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Psychologie (DGMP) und der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 15.-18.09.2010; Gießen).

  • Müller B, Meyer B, Kropp P. Stabilität und Veränderung physischer, psychischer und sozialer Merkmale im Altersverlauf (Vortrag im Rahmen des Forschungsworkshops der Medizinischen Fakultät; 09.-10.04.2010; Rostock-Warnemünde).

  • Müller B. Lebensstile im Alter unter besonderer Berücksichtigung gesundheitlicher Verläufe (Vortrag auf der Interdisziplinären Tagung „Konstrukte gelingenden Alterns" des Departments Aging Science and Humanities an der Universität Rostock, 18.-20.03.2010; Rostock).

  • Kropp P, Müller B. Frauen ticken anders als Männer. Neurobiologische Erklärungsansätze (Vortrag auf dem Genderworkshop „Frauen und Männer richtig ansprechen, aber wie"; 20.01.2010, Ärztekammer MV; Rostock).